Feriendomizil
Rent a Car
La Palma Journal
Rent a Bike
img wetterstation
21°C
3 Km/h O
1017 hpa
0 mm

La Palma Märkte

Märkte auf La Palma

Wer die ganze Fülle landwirtschaftlicher Erzeugnisse und kunsthandwerklichen Könnens der Insel sehen will, sollte die hiesigen Märkte besuchen. Fündig werden hier aber auch Schnäppchenjäger und Liebhaber von Schnick-Schnack.

Markthalle in Los Llanos

Der Mercado der Stadt Los Llanos hat montags bis freitags von 6:00 Uhr bis 14:00 Uhr und samstags von 6:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet - und zwar in der altehrwürdigen Markthalle in der Nähe des Centro Salud. In dem schönen Gebäude aus den 50er Jahren werden die Lebensmittel malerisch zwischen Säulen und Rundbögen präsentiert - das bietet auch Freunden der Fotografie tolle Motive. Ansonsten gibt es alles, was das Schlemmerherz begehrt: Fleisch, frischen Fisch, Wurstspezialitäten, Obst, Gemüse, Gewürze, und, und, und. Noch ein Tipp: In einer Ecke der Markthalle kann man sich in einer kleinen Bar mit super-leckeren Boquadillos stärken. Boquadillos sind sehr große, mit gebratenem Fleisch, Käse oder Wurst "belegte Brötchen".

Markthalle in Santa Cruz

Die Hauptstadt Santa Cruz de La Palma besitzt natürlich ebenfalls eine Markthalle. Sie liegt im Zentrum, ist aber leicht zu finden: Einfach von der Avenida Maritima an der Ampel in die Avenida el Puente abbiegen. An der nächsten Ecke rechts steht das Gebäude, in dessen Erdgeschoss eine große Auswahl an frischen Lebensmitteln angeboten wird. Der Gourmet hat die Wahl zwischen Ständen mit Fisch, Fleisch, Obst, Gemüse und Süßwaren. Öffnungszeiten: montags bis samstags von 6:00 Uhr bis 14:30 Uhr.

Mercadillo de Puntagorda

Die Landwirte im Norden von La Palma haben ihren eigenen Wochenmarkt: In Puntagorda öffnet jeden Samstag und Sonntag eine Halle gegenüber der Freizeitanlage El Fayal ihre Pforten zu himmlischen Genüssen. Angefangen bei oft ökologisch angebautem Obst und Gemüse über Käse, Wein, Brot oder Mojos bis hin zu Gebäck oder Süßigkeiten aus eigener Herstellung gibt es Gaumenfreuden ohne Ende. Fleisch, Wurst und Fisch runden das Angebot ab. Wie auch in Mazo ist ein Bereich der Halle für Kunsthandwerker mit Ausweis reserviert. Beim Eintreten links finden Leute, die das besondere Souvenir suchen, Töpferwaren, Stick- und Lederarbeiten, und vieles mehr. Vor der Halle gibt es Schmuck- und Flohmarktstände. Marktzeiten: samstags von 15:00 bis 19:00 Uhr; sonntags von 11:00 bis 15:00 Uhr.

Markthalle in Mazo

Im Zentrum von Villa de Mazo, genauer gesagt in der Calle Dr. Morera Bravo, lädt jeden Samstag und Sonntag die Markthalle zum Shoppen ein. Bauern präsentieren von der Kartoffel bis hin zu exotischen Früchten alles, was auf der Ostseite La Palmas wächst. Auch Brot und Wurst, typisch palmerische Süß- und Konditorwaren sowie die berühmten Mojos kann man hier erwerben.

In einem eigenen Raum schlagen die Kunsthandwerker ihre Stände auf: Schmuckproduzenten, Holzschnitzer, Weberinnen, Stickerinnen und viele andere Kunsthandwerker zeigen ihre Produkte und deren Herstellungsweise. Qualiltät ist hier garantiert. Grund: Im Inneren der Markthalle von Mazo stellen nur Könner mit dem sogenannten Carné de Artesano aus. Diesen Ausweis erhält nur, wer eine strenge Prüfung bei der Inselverwaltung bestanden hat. Somit müssen Fliegende Händler sowie die meisten Schmuckstände mit einem Platz an dem steilen Gelände vor der Halle vorlieb nehmen. Denn Perlenketten auffädeln zählt wohlgemerkt nicht zum palmerisches Kunsthandwerk. Marktzeiten: samstags von 11:00 bis 19:00 Uhr; sonntags von 9:00 bis 13:00 Uhr.

Rastro de Argual (Flohmarkt Los Llanos)

Flohmärkte nennt man in Spanien "Rastro". Solch ein Trödelparadies lädt auf der Westseite La Palmas jeden Sonntag zum Stöbern ein. Auf der Plaza de Sotomayor, die zwischen dem nördlichen Ortsausgang von Los Llanos und Tazacorte liegt, fahren die Händler in den frühen Morgenstunden an und bauen ihre Stände auf – Schluss ist so gegen 14:00 bis 15:00 Uhr. Schnäppchenjäger stehen dann schon in den Startlöchern, um gebrauchte Kleidung, Second-Hand-Bücher oder günstigen Hausrat zu erstehen. Zwischen den typischen Flohmarktartikeln findet der Kenner aber auch Antiquitäten, palmerisches Kunsthandwerk oder Maler, die ihre Bilder ausstellen.

Das Highlight beim sonntäglichen Flohmarkt in Argual: Auf dem Gelände des Rastros gibt es eine Glasbläser-Werkstatt namens Arte Fuego – die beiden Inhaber führen oftmals gegen 11:00 Uhr ihre Glaskunst vor und verkaufen ihre Designerstückchen natürlich auch.

Bauernmarkt Los Llanos

Der Tipp für Fans von frischem Obst und Gemüse: Jeden Sonntag bieten palmerische Bauern und Gärtner ihre Waren in der Innenstadt von Los Llanos an. Kartoffeln süß und "sauer", Paprika in allen Farben und aromatische Kürbisse - hier gibt es alles, was auf der Insel wächst in bester Qualität. Sonnenverwöhnte Früchtchen wie Erdbeeren, Papayas, Mangos und wie sie alle heißen, bringen die Palmeros je nach Jahreszeit auf den Markt. Das beste dabei: die vegetarische Kost ist nicht nur wesentlich frischer, sondern auch meist preiswerter als in den Supermärkten. Der Geheimtipp in Sachen gesundes Essen geht sonntags von 8:00 bis 14:00 Uhr in der Avenida Doctor Fleming über die Bühne.

Rastro de Santa Cruz de La Palma - der Flohmarkt in der Hauptstadt

Jeden ersten und dritten Sonntag im Monat verwandelt sich der große Parkplatz vorm Hafen der Inselhauptstadt Santa Cruz in ein großes Zeltdorf. Wie auf jedem Flohmarkt ist auch hier Neues und Altes, Praktisches und weniger Praktisches sowie viel palmerisches Kunsthandwerk zu entdecken. Zahlreiche Stände sorgen fürs leibliche Wohl der Besucher, wobei selbst deutsche Würstchen, Heringsbrötchen oder selbstgebackener Kuchen nicht fehlen. Die Stände haben von 9:00 bis circa 14:00 Uhr geöffnet.

Es gibt noch viele andere Bauern- und Kunsthandwerker-Märkte in den kleinen Gemeinden auf La Palma. Wir haben im La Palma 24-Journal eine „Tour de Mercadillos“ unternommen und alle aufgeführt – hier klicken.